News

News

Die besten 8 Schlaftipps, um die Prüfungsphase erfolgreich zu meistern

Viele Studenten leiden unter chronischem Schlafentzug. Wie Forschungen zeigen, schlafen beinahe 70 Prozent aller Hochschüler weniger als die empfohlenen nächtlichen acht Stunden. Diese Entwicklung ist allerdings nicht gerade förderlich, um Prüfungen erfolgreich zu bestehen. Denn ein gesunder Schlaf sorgt nicht nur für körperliches Wohlbefinden, sondern erhöht ebenfalls die allgemeine Leistungsfähigkeit. Wir haben daher die besten Tipps zusammengestellt, wie du auch während der stressigen Prüfungszeit gut schlafen kannst.

Mobiler Hilferuf in Krisenzeiten

Das ursprünglich für Seniorinnen und Senioren konzipierte Ruf- und Ortungssystem in Pflege- und Betreuungseinrichtungen soll in Krisenzeiten in provisorischen Krankenpflegeeinrichtungen eingesetzt werden. Die 2PCS Solutions GmbH, ein Spin-off der Uni Innsbruck, bietet im Kampf gegen den Corona-Virus ihre Hilfe an.

Ruhig Blut: Neuer Wirkstoff verspricht verbesserte Narkosen bei Wildtieren

Medizinische Eingriffe unter Anästhesie sind wie beim Menschen auch bei anderen Säugetieren eine häufige Notwendigkeit. Doch derzeit eingesetzte Wirkstoffkombinationen führen oft zu unerwünschten Nebenwirkungen, insbesondere zu schwerem Bluthochdruck. Ein neuer, Wirkstoff verspricht nun Abhilfe und mehr Sicherheit bei Anästhesien, wie eine aktuelle Studie des Forschungsinstituts für Wildtierkunde und Ökologie (FIWI) der Vetmeduni Vienna zeigt.

Wie werden die Regale wieder voll?

Grenzen sind dicht, Transport-MitarbeiterInnen in Quarantäne, weltweit die Produktion gedrosselt. Wie kommen Krankenhäuser zu dringend benötigter Ausstattung, Apotheken zu Medikamenten und Supermärkte zu frischer Ware? Marc Reimann, Leiter des Instituts für Produktion und Logistik der Universität Graz sieht mehrere Wege.

ExpertInnen der Vetmeduni Vienna zum Thema COVID-19 (Coronavirus)

Die Zahl der Falschmeldungen und Fake-News in Bezug auf das Coronavirus nimmt stetig zu – heimische Universitäten werden dabei häufig als Quelle genannt. Aus diesem Anlass bietet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Liste mit Ansprechpersonen verschiedener Universitäten in Österreich zu Themen rund um das Coronavirus (SARS-CoV-2). Darunter finden sich auch drei ExpertInnen der Veterinärmedizinischen Universität Wien.