UNI.at Startseite

Tierische Helfer im Alltag: Neue Assistenzhunde-Teams zertifiziert

|

Blindenführhunde, Signalhunde und Servicehunde unterstützen Menschen mit Behinderung im Alltag. Um für ihre Aufgaben offiziell zugelassen zu werden, braucht es eine Zertifizierung. Seit 2015 ist das Messerli Forschungsinstitut der Vetmeduni Vienna mit der bundesweiten Durchführung der Assistenzhundeprüfung betraut: 13 neue „Mensch-Tier“-Teams erhielten am 16. Juli 2019 im Festsaal der Vetmeduni Vienna ihre Urkunde.

Vetmeduni Vienna erreicht Platz 5 bei weltweitem Studienfach-Ranking

|

Erneut befindet sich die Vetmeduni Vienna in der internationalen Studienfach-Bewertung “Shanghai’s Global Ranking of Academic Subjects“ im absoluten Spitzenfeld. In diesem Jahr schaffte es die Veterinärmedizinische Universität Wien auf Platz fünf aller weltweit untersuchten Universitäten im Bereich „Veterinary Sciences“ – und liegt damit noch besser als im Vorjahr.

FH Salzburg goes Namibia

Die FH Salzburg – mit über 140 Partnerhochschulen weltweit gut vernetzt – hat ihr erstes hochschulweites institutionelles Kooperationsübereinkommen mit einer afrikanischen Hochschule geschlossen. Konkret geht es im ersten Schritt um Studierenden- und Lehrenden-Austausch mit der Namibia University of Science and Technology (NUST).

|Categories: UNI & FH|

Arts & Science: Forschungsbilder 2019

Arts & Science, das Format, in dem Kunst und Wissenschaft aufeinandertreffen, gibt am 27. Juni, 18 Uhr am Campus der Universität Wien einen Einblick in die Vielfalt der wissenschaftlichen Bilder und prämiert die GewinnerInnen der Foto- und Infografik Wettbewerbe "Meine Forschung in einem Bild" und "Forschung verstehen".

|Categories: Freizeit & Reisen, UNI & FH|

Migrationsbewegungen nicht verantwortlich für sinkenden IQ

Die Intelligenztestleistung der Allgemeinbevölkerung ist über einen Großteil des vergangenen Jahrhunderts kontinuierlich angestiegen. Zahlreiche Untersuchungen in jüngerer Zeit liefern jedoch Hinweise auf ein Ende und sogar eine Umkehr dieses sogenannten Flynn Effekts. Ursachen für das Ende des IQ-Höhenflugs wurden in vielen Studien vor allem mit verstärkten Migrationsbewegungen in Zusammenhang gebracht. Ein empirischer Test stand bislang allerdings noch aus. Die Psychologen Jakob Pietschnig, Martin Voracek und Georg Gittler von der Universität Wien zeigen nun, dass Stagnation und Abnahme der Bevölkerungsintelligenz in Österreich auf andere Ursachen zurückzuführen sind und Migration für die Erklärung keine Rolle spielt. Die Ergebnisse erschienen kürzlich in der Fachzeitschrift "Politische Psychologie".

Alles rund um’s Studium

Studentenjobs

Nebenjobs, Absolventenjobs & Praktika

Hier bist du richtig!

Finde den perfekten Job, der sich mit deinem Studium vereinbaren lässt.

– Zur Jobbörse

Studienführer

Wähle aus über 2000 Studiengängen...

Finde dein Studium!

Alle Studiengänge –

Universitäten und FHs –

Hilfe & Ratgeber

Termine & Fristen, Beihilfen, Tipps & Tricks

Alles rund um's Studium

Bekomme Antworten auf deine Fragen!

zum Ratgeber

Veranstaltungen

Uni-Veranstaltungen, Studentenfeste, Festivals & Co

Bleib auf dem Laufenden!

Verpasse nichts mehr!

zum Eventkalender

Job-Newsletter

Erhalte 1x pro Woche die neuesten Studentenjobs