‚Studieren Probieren‘ geht in die nächste Runde

Seit Freitag sind die ersten Termine zu 'Studieren Probieren' online. Das beliebte Programm der Österreichischen Hochschüler_innenschaft (ÖH) startet in die nächste Runde. Dabei können Studieninteressierte Hörsaalluft schnuppern und bekommen kostenlose Unterstützung bei der Studienwahl.

„Sich selbst einen Eindruck vom Studium zu machen, ist bei der Flut an Informationen im Studienwahlprozess am wichtigsten“, so Johanna Zechmeister vom Vorsitzteam der ÖH Bundesvertretung.

Im Vorjahr haben im Rahmen von ‚Studieren Probieren‘ 919 Termine an den Hochschulen stattgefunden. Die über 6000 Teilnehmer_innen bewerten das Angebot mit 73% als (sehr) hilfreich. „Wir bekommen sehr viel positives Feedback“, betont Zechmeister. „Deshalb haben wir auch heuer das Programm in Kooperation mit dem BMWFW wieder ausgebaut.“

Erstmals kooperiert ‚Studieren Probieren‘ dieses Jahr mit der Fachhochschule Wiener Neustadt, dem Management Center Innsbruck (MCI) und der Webster Privatuniversität. Aber auch an altbekannten Hochschulen sind einige neue Fächer hinzugekommen. „Die Teilnehmer_innen können selbst einen Faktencheck vor Ort durchführen. Egal ob an Universitäten, Fachhochschulen oder Pädagogischen Hochschulen – das Angebot ist breiter als je zuvor“, ist Zechmeister zufrieden.

Weitere Informationen sowie die Termine finden sich unter: www.studierenprobieren.at

Job-Newsletter

Erhalte 1x pro Woche die neuesten Studentenjobs