Was heißt "sozial förderungswürdig" bei Studienbeihilfe?

Christian

Redaktion
Teammitglied
3 Feb. 2022
13
0
www.uni.at
Um Studienbeihilfe beziehen zu können, muss man unter anderem sozial förderungswürdig sein. Das eigene Einkommen, das Einkommen des (Ehe-)Partners oder das Einkommen der Eltern, darf einen gewissen Wert nicht überschreiten.
Wenn zum Beispiel Eltern über ein entsprechend hohes Einkommen verfügen, ist man als Student nicht mehr sozial förderungswürdig und hat somit auch keinen Anspruch auf die Studienbeihilfe, weil in diesem Fall die Eltern für die Kosten aufkommen müssen.

In Österreich sind Eltern grundsätzlich verpflichtet, Unterhalt für Ihre Kinder zu leisten. Sie müssen also auch für die Lebenserhaltungskosten ihrer studierenden Kinder aufkommen, wenn diese noch nicht selbsterhaltungsfähig sind. Im Prinzip bis zum Ende des Studiums, solange dieses in der Regelstudienzeit absolviert wird.