GIS Gebühren-Befreiung

Hier zeigen wir dir, wie du dich eventuell von den GIS-Gebühren befreien lassen kannst.

Keine Frage, die monatlichen GIS-Gebühren können für das oft schmale Studentenbudget ganz schön nervenaufreibend sein.

Die gute Nachricht ist, dass du dich eventuell von den GIS-Gebühren befreien lassen kannst.

Für eine Befreiung bedarf es sozialer und/oder körperlicher Hilfsbedürftigkeit. Wenn du z.B. Studienbeihilfe beziehst, fällst du bereits in diese Gruppe.

Der Standort der Befreiung muss dein Hauptwohnsitz sein und der Antragsteller muss volljährig sein. Das reicht eigentlich schon, um den Antrag positiv zu stellen.

Haushaltseinkommen:

Das Haushaltseinkommen darf eine gewisse Grenze nicht überschreiten.

Hier die aktuellen Zahlen mit Stichtag 1.1.2015:

  • 1 Person: 976,99 Euro
  • 2 Personen: 1464,84 Euro
  • Jede weitere Person: 150,74 Euro

Von deinem Gesamteinkommen kannst du übrigens deinen Hauptmietzins einschließlich der Betriebskosten abziehen, falls du die Grenzen überschreiten solltest.

Du hast noch Fragen zur Befreiung? Schreib uns direkt über unser

Kontaktformular

Voraussetzungen

  • Beziehung der Studienbeihilfe
  • Standort muss Hauptwohnsitz sein
  • Volljährigkeit
  • Haushaltseinkommen darf eine gewisse Grenze nicht überschreiten

Formulare

Aktuelle Änderung

Wenn du nur über einen Computer mit Internetanschluss verfügst, aber keinen Fernseher/Radio besitzt, bist du seit Juli 2015 auch von den GIS-Gebühren befreit. Siehe Urteil vom VwGH: Zum Beitrag